Jugend forscht 2008

Beim Jugend forscht Wettbewerb 2008 war die Immanuel-Kant-Schule recht erfolgreich:

In der Sparte „Schüler experimentieren“ nicht älter als 15 Jahre sind, traten von der Immanuel-Kant-Schule im Bereich Biologie zwei Gruppen zum Wettbewerb an:

Lea Pipo und Agapi Georgoula, beide 13 Jahre alt, untersuchten mikroskopisch die Schimmelbildung bei Brot. Sie wollten wissen, wie schnell Schimmelsporen auskeimen und ob die Entstehung von Schimmel abhängig von der Verpackung ist. Als Verpackung wählten sie die typischen Hüllen für das Pausenbrot, das ja leider von einigen Schülern auch mal im Ranzen vergessen wird.
Für ihre Arbeit „Spielt die Verpackung eine Rolle bei der Schimmelbildung?“ erhielten sie den 3. Preis. (Text von der IKS-HP übernommen)

Manuel Ockel und André Lopez, beide ebenfalls 13 Jahre alt, wurden mit ihrer Arbeit „Stofffarben mit UV-Schutz, Alternativen aus der Umwelt?“ im Bereich Biologie Sieger des Regionalwettbewerbs. Beide Schüler, genervt durch das lästige T-Shirt-Tragen am Strand, gingen der Frage nach, ob Kleiderstoffe wirklich vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Außerdem wollten sie wissen, ob die Durchlässigkeit für UV-Strahlen von der Stoffart abhängig ist und die Färbung mit Naturfarben sich ebenfalls auswirkt. Untersucht haben sie die Durchlässigkeit mit einem Spektrometer, das sie Dank der Vermittlung durch Prof. Dr. Völklein im Fachbereich Physik der Fachhochschule Rüsselsheim benutzen durften. (Text von der IKS-HP übernommen)

Torben Friedrich, Lucas Hamann und Christian Drischler wurden Regional- und später auch Landessieger für Hessen im Bereich Jugend forscht "Arbeitswelt" für ihre Arbeit: "Wie bitte? Hören Musiker wirklich schlechter?", in der sie die Gefahr von Hörschädigungen bei Musikern der Schulbands untersuchten. Sie erhielten auch den Sonderpreis der Gesetzlichen Unfallversicherung.

Die Teams hatten ihre Stände in der Schule aufgebauten und konnten interessierten Besuchern ihre Arbeiten vorstellen.

Plakate
Plakate
Tisch am Stand mit Posaune
Tisch am Stand mit Posaune
Stand
Stand