Hallsonde

Die Wechselwirkung von Elektrizität und Magnetismus sind in der heutigen Technik überall gegenwärtig und davon profitieren wir alle ständig. Sei es beim Auto, dem Computer oder natürlich auch dem Fernsehen.

Allerdings haben wir Menschen für diese Phänomene keine direkten Sinne. In der Messtechnik behilft man sich mittels einer sogenannten "Hall-Sonde", die den gleichnamigen Effekt benutzt. Fließt ein elektrischer Strom auf einer leitenden Platte, so wird er im magnetischen Feld seitlich abgelenkt, so dass man an beiden Seiten der Platte eine Spannung misst, mit der man auf das magnetische Feld schließen kann. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Zum Bau benötigt man eigentlich nur Reste: Ein Stückchen möglichst dünnes Blech, 4 Drähte und einen heißen Lötkolben.

Hall-Sonde
Hall-Sonde
Oszilloskop zur Auswertung
Oszilloskop zur Auswertung